Schlagwort-Archive: Lebensmittelüberwachung

Personalmangel großes Problem bei Lebensmittelüberwachung in Sachsen

gebrannte MandelnDebatte über Antworten auf Große Anfrage

REDE VON MDL JANINA PFAU ZUR GROßEN ANFRAGE DER FRAKTION DIE LINKE IN DRS 6/6278 „LEBENSMITTELÜBERWACHUNG IN SACHSEN“ UND DIE ANTWORT DER STAATSREGIERUNG

Es gilt das gesprochene Wort!

„Anrede,

viele sind sicherlich der Meinung, dass es gut ist, dass wir von unseren Lebensmittelkontrolleuren nicht viel in der Zeitung lesen können. Das ist prinzipiell auch gar nicht falsch – denn Lebensmittelkontrollen schaffen es nur in die Medien, wenn gefährliche Rückstände festgestellt wurden, Proben auffällig waren oder gar ein Skandal aufgedeckt wurde. Weiterlesen

Bei Lebensmittelüberwachung nicht sparen – Personallücken füllen, Kontrolldichte erhöhen!

gebrannte MandelnSchaper/Pfau: Zu den Antworten auf ihre Kleinen Anfragen „Lebensmittelkontrollen 2014 in Sachsen“ (Drucksache 6/4158), und „Personelle Besetzung der sächsischen Lebensmittel- und Veterinärämter“ (Drucksache 6/4159) erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Susanne Schaper:
Die flächendeckende Lebensmittelüberwachung und die Tiergesundheit sind Grundanliegen des Verbraucherschutzes, bei denen auf keinen Fall gespart werden darf. Es ist nicht hinnehmbar, dass bei den zuständigen Ämtern in den Landkreisen und kreisfreien Städten Ende 2015 rund 8,5 Prozent der ausgewiesenen Planstellen nicht besetzt waren. So fehlten zum Ende des letzten Jahres 41 Fachkräfte. Besonders dramatisch war die Lage in Bautzen, wo fast ein Viertel der Planstellen unbesetzt war. Weiterlesen