Schlagwort-Archive: Bundestagswahl

Linksfraktion unterstützt Graswurzel-Initiative zum Weltkindertag / Bessere Kita-Bedingungen umsetzen, Kinderarmut bekämpfen!

365 Tage Kindertag! - DIE LINKE Fraktion im Sächsischen LandtagAm Weltkindertag ruft das Graswurzelbündnis „Die bessere Kita“ zum sachsenweiten Aktionstag „Weil Kinder Zeit brauchen“ auf. In Dresden, Leipzig, Chemnitz und Freiberg finden Kundgebungen statt, bei denen auch Abgeordnete der Linksfraktion vor Ort sein werden.

Marion Junge, Sprecherin für Kindertageseinrichtungen, bekundet die Unterstützung der Linksfraktion für das Graswurzelbündnis:
„Es ist auch unser Anliegen, die Lebens- und Arbeitsbedingungen für Kinder und Erzieher*innen in den Kitas zu verbessern. Es ist gut, dass aus den vielen engagierten Kita-Einzelinitiativen das Graswurzelbündnis entstanden ist. Forderungen nach einem besseren Personalschlüssel und der Anerkennung der mittelbaren pädagogischen Arbeit unterstützen wir seit Jahren. Jüngst haben wir im Landtag beantragt, die Vor- und Nachbereitungszeit anzuerkennen (Drs 6/10717). Per Gesetzentwurf wollen wir zudem einen besseren Betreuungsschlüssel erreichen (Drs 6/10764). Weiterlesen

Morgen U-18-Bundestagswahl – Wahlalter runter!

U18-Bundestagswahl am 15. September / Janina Pfau: Politische Mitbestimmung von Jugendlichen fördern – Wahlalter runter!

Am morgigen 15. September findet die U18-Wahl zur Bundestagswahl statt. Seit 1996 bietet sie Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren neun Tage vor dem offiziellen Wahltermin die Möglichkeit, sich am politischen Geschehen zu Beteiligen.

Janina Pfau, Kinder- und Jugendpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag, erklärt dazu:  Weiterlesen

weiter auf Infotour durchs Vogtland

Nach dem ich in den letzten Wochen schon in vielen Orten mit dem Infostand und den richtig roten Tüten auf Tour war, geht es nun in die heiße Wahlkampfphase.

Ich will weiter mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen. Viele waren bei mir am Stand und haben mir von ihre Probleme berichtet, aber auch viele unentschlossene Wählerinnen und Wähler haben sich bei mir über meine Ziele und die meiner Partei informiert.

Die nächsten Möglichkeiten gibt es:

  • 03.09.13, 10 Uhr, Oelsnitz, Marktplatz
  • 05.09.13, 10 Uhr, Auerbach, Marktplatz
  • 06.09.13, 10 Uhr, Klingenthal, Marktplatz

Doppelspitze nominiert

16.06.2012 fand in Dresden der „Kleine Parteitag“ statt. An diesem nahm der Landesvorstand, die Kreisvorsitzenden, der Landesrat und der Fraktionsvorstand der Landtagsfraktion, teil.

Der wichtigste Punkt war die Nominierung der Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl 2013. andesvorsitzende, Rico Gebhardt, schlug aber dieses Mal eine Doppelspitze aus Katja Kipping und André Hahn vor, d.h. Platz 1 und 2 der Landesliste würden mit den Spitzenkandidaten besetzt werden. Die Doppelspitze aus Katja Kipping und André Hahn wurde mit 69,4% gewählt, bei 13 Gegenstimmen und 6 Enthaltungen. Natürlich handelt es sich hier nur um einen Vorschlag, die endgültige Entscheidung trifft die Landesvertreterinnenversammlung im Frühjahr 2013.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt des „Kleinen Parteitages“ waren die Bildungspolitischen Leitlinien des Landesverbandes Sachsen. Die 40-seitigen Leitlinien behandeln die aktuelle Situation im Bildungssystem Sachsens von frühkindlicher Bildung bis zur Hochschulbildung und Erwachsenenbildung. Es werden Themen angesprochen wie bessere Finanzierung der öffentlichen Bildungseinrichtungen, längeres gemeinsames Lernen, Ganztagsschulen, Berufsausbildung und Abitur, bedarfsgerechte Hochschul- und Studienfinanzierung, um nur ein paar Wenige zu nennen. Die Diskussion zu den Bildungspolitischen Leitlinien ist damit eröffnet, jede/r GenosseIn kann sich nun an der Diskussion beteiligen.

Die Leitlinien sind hier zu Finden:

http://portal.dielinke-in-sachsen.de/tools/download.aspx?dok=6685CB40-8200-4ABB-B41B-9F54062C3134

Bundestagswahl 2013

Am 28.02.2012 habe ich parteiintern bekannt gegeben, dass ich mich wieder um das Direktmandat der Partei DIE LINKE im Vogtland für die Bundestagswahl 2013 zu bewerben möchte. Die Bundestagswahlergebnisse für das Vogtland im Jahr 2009 können sich durchaus sehen lassen. Mit 24,9 Prozent der Erststimmen und 26,1 Prozent der Zweitstimmen konnte das Ergebnis zu der vorhergehenden Bundestagswahl deutlich verbessert werden.

Da die Bundestagswahl 2012 nun schon vor der Tür steht und die bemerkbar ist, dass viele Parteien schon im aktiven Wahlkampf sind und mich viele Genossinnen und Genossen, sowie Bürgerinnen und Bürger darauf angesprochen haben, ob ich entschieden noch einmal zu kandidieren.

In den letzten Jahren konnte ich weitere politische Erfahrungen sammeln. Innerhalb der Partei arbeitete ich ehrenamtlich als Kreisgeschäftsführerin, Landesratsmitglied und nahm an mehreren Bundes- und Landesparteitagen teil. Als Gemeinde- und Ortschaftsrätin sowie Schulverbandsrätin konnte ich neue Erfahrungen in der Kommunalpolitik sammeln.

Auch wenn das Erreichen des Direktmandates im Vogtland für DIE LINKE eher weniger chancenreich ist, finde ich es wichtig den Wählerinnen und Wählern zu zeigen, ich. auch wenn ich bei meiner ersten Kandidatur kein Mandat erreichen konnte, ich dennoch nicht aufgebe und weiterhin für linke Politik und ein sozialeres Land kämpfe und keine Eintagsfliegen bin.

Wahlparteitag in Berlin

Wahlparteitag am 20./21. Juni in Berlin

Als  vogtländische  Delegierte zum Wahlparteitag der LINKEN in Berlin der vom 20. bis 21. Juni 2009 stattgefunden hat, konnte auch Janina Pfau am Programm zur Bundestagswahl 2009 mitarbeiten.

Das auf dem Wahlparteitag beschlossene Programm ist das erste konkrete Programm der Partei DIE LINKE die in diesem Jahr auch schon ihren zweiten Geburtstag als gesamtdeutsche LINKE Partei feiert.

Das Programm welches der Parteivorstand vorschlug wurde schon im Vorfeld des Parteitages viel diskutiert. Daher lagen dem Parteitag auch mehr als 200 Änderungsanträge vor. Mit überwältigender Mehrheit – mit sieben Gegenstimmen und vier Enthaltungen – wurde  das Wahlprogramm zur Bundestagswahl am 27. September beschlossen.

„Am 27. September wird DIE LINKE wesentlich stärker in den Bundestag einziehen“, sagt Lothar Bisky in seinem Schlusswort voraus und fordert alle auf, sich dafür einzusetzen, das Land sozialer zu gestalten.